Über Robijn Tilanus

Robijn Tilanus fing als Siebenjährige an Klavier zu spielen. Sie schrieb ihre ersten Kompositionen und träumte vom Konservatorium. Es lief anders. Sie studierte Biologie, schaffte 1988 ihr Master-Examen und arbeitete anschließend einige Jahre als Umweltexpertin beim Ministerium von ,,VROM”.

Inzwischen blieb die Liebe zum Klavier. Sie nahm Unterricht bei Jet Röling, Frank Mol, Willem Brons und später bei Jan Wijn und Ramón Valle. 1991 entschloss sie sich ihren Beruf aufzugeben und ihrem Herzen zu folgen. 1992 erlangte sie das Staatsexamen im klassischen Piano. Seitdem lebt sie als professionelle Musikerin.

Robijn Tilanus erwarb internationale Anerkennung mit ihrem Buch über Harmonielehre: ,,QUINTessenz: eine praktische Harmonielehre basierend auf Improvisieren am Klavier, Hören, Spielen, Singen, Komponieren”. Das Buch ist seitdem in der fünften Auflage, eine deutsche Übersetzung ist erschienen, eine englische ist in Vorbereitung.

Neuerdings erschien ihr Buch über Improvisieren: ,,Freispiel: die sieben Facetten des Improvisierens, ein Führer für jeden, der lernen will, frei zu musizieren”.

Von ihrer Hand ist auch die Kompositionssammlung ,,Again and again” mit kurzen, einfachen Kompositionen für Piano solo, mit einer Einladung zur Improvisation.

Robijn Tilanus ist Gründerin der Improvisationsakademie. Sie bietet hierin Workshops und Privatstunden, für jeden der lernen will frei zu improvisieren.

Robijn Tilanus tritt regelmäßig auf, fast immer mit Improvisationen. Neben Klavier spielt sie Bratsche, Geige, Altblockflöte, Dschembé, Cajon, Conga, Bongo’s und Marimba.

Sie lebt in Amsterdam, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.